Please install Flash® and turn on Javascript.


Willkommen bei der Nachtschicht!


Was ist die Nachtschicht?
Eine Nachtschicht ist eine Abendgottesdienstreihe, die sich auf besondere Weise eines Themas annimmt. Sie finden immer jedes Jahr im ersten Viertel des Jahres statt.
Alle Gottesdienste behandeln ein Übergeordnetes Thema, beleuchten es aber jeweils aus einem anderen Blickwinkel. Im Zentrum steht dabei das Gespräch zwischen Pfarrer Vogel (Kirchengemeinde Obertürkheim) und einem Gast, der durch sein Leben einen besonderen Zugang zum jeweiligen Thema gefunden hat. Dieses Gespräch ersetzt damit die eigentliche Predigt, wobei zusätzlich noch exzellente musikalische Gäste die Gottesdienste mit Beiträgen bereichern.


Aktuelles

10. November 2017"Hörst du mir zu?" - "Nachtschicht" mit Frank Plasberg (ARD) um 19:30 Uhr im Hospitalhof Stuttgart

Frank Plasberg

Unsere Gesellschaft leidet aktuell daran, dass verschiedene Milieus nicht mehr miteinander kommunizieren. Ganze Personen- oder Berufsgruppen werden ins schlechte Licht gerückt. Ein angst- und wutfreier, gesellschaftlicher Dialog wird immer schwieriger. Frank Plasberg gibt in "Hart aber Fair" Zuschauern via Internet die Möglichkeit, ihre Stimme schon in der Sendung zu "erheben" und versucht im Anschluss durch einen Faktencheck eine objektive Auseinandersetzung zu ermöglichen. Im Gespräch mit Pfarrer Vogel erzählt er von den Schwierigkeiten, einander wirklich 

zuzuhören und wie er selber mit anderen Meinungen umgeht. Zu hören sind in dieser Gottesdienst aber auch ganz harmonisch und doch quicklebendig aufeinander abgestimmte Töne: Von den beiden Trägern des Jazzpreises Baden-Württemberg Patrick Bebelaar (Piano) und Frank Kroll (Klarinette). 

26.10.2017, 15:01 Uhr, das Nachtschichtteam
15. Oktober 2017 "Wir sehen uns an. - Was blenden wir in der Partnerschaft aus?"

"Nachtschicht" mit den Paartherapeuten Dr. Jellouschek und Jellouschek-Otto: Sonntag, 15. Oktober, 19.00 Uhr, Andreaskirche Obertürkheim


Jede Beziehung lebt davon, dass wir uns wahrgenommen und angenommen fühlen. Doch das ist gar nicht so leicht. Oft erkennen wir den anderen Menschen nur wie in einem Spiegel. Mit Verzerrungen durch das, was wir selbst schon erlebt haben - durch unsere eigenen Bedürfnisse. Wie kann man den anderen wirklich wahrnehmen? Wie kann man seine eigenen Bedürfnisse nach "Gesehenwerden" in die Beziehung einbringen? Die Paartherapeuten Bettina Jellouschek-Otto und Dr. Hans Jellouschek können nicht nur auf jahrzehntelange erfolgreiche Beratungspraxis und Bestseller zu diesen Themen verweisen, sie können auch noch aus eigener Partnerschaft davon berichten, wie sich ihre Theorien in der alltägliche Beziehungspraxis anfühlen. Das so nötige Wechselspiel von Nähe und Distanz wird in dieser Nachtschicht durch Tangomusik auch musikalisch erlebbar: Tango mit Veit Hübner und Bobbi Fischer (ehem. Tango Five) und Andreas Kaefer, Konzertmeister der Züricher Symphoniker.

10.10.2017, 19:40 Uhr, das Nachtschichtteam
Festival

Nachtschichtteam gestaltet Gottesdienst zum Festival " ... da ist Freiheit" auf dem Schlossplatz: Am 23. September ab 16.30 Uhr

Am 23. und 24. September 2017 veranstaltet die evangelische Landeskirche in Württemberg auf dem Stuttgarter Schlossplatz DAS FESTIVAL zu 500 Jahren Reformation unter dem Motto ".. da ist Freiheit". Der Samstag steht ab 12 Uhr ganz im Zeichen der Diakonie: Musik, Kreativität, leckeres Essen  und Aktionen werden Menschen aus ganz Württemberg mitten in Stuttgart begeistern: Der Sonntag ist vor allem für Jugendliche ab 13 Jahren konzipiert. Das Festivalwochenende ist die größte Veranstaltung zum Reformationsjubiläum in Württemberg. Der Eintritt ist für alle frei. Mehr Infos unter www.da-istfreiheit.de

Im Mittelpunkt des ganzen Festivals und als Gelenkstelle zwischen den verschiedenen Schwerpunkten am Samstag und Sonntag steht ein Ökumenischer Festgottesdienst auf der Hauptbühne am Schlossplatz. Ab 16.30 führen der Tänzer und Choreograph Eric Gauthier und verschiedene Grußworte "hin zum Gottesdienst" - u.a. von Ministerpräsident  Winfried Kretschmann. Um 17 Uhr beginnt dann der Gottesdienst unter dem Motto: "Dem Wunder die Hand hinhalten": Dieser Gottesdienst bewegt mit seinen Geschichten, seiner Musik, seinen Liedern, mit den vielen verschiedenen Menschen, die beteiligt sind und mitfeiern: Eric Gauthier wird alle in Bewegung bringen. Pfarrer Ralf Vogel wird sich mit dem evangelischen Bischof  July und seinem katholischen Amtsbruder Fürst unterhalten. Die Band des Jugendwerks, verstärkt durch Musiker der Dienstagrocker von der Diakonie Stetten, sorgt für den nötigen Groove. Und das Nachtschichtteam lässt die wundersame Geschichte von der Brotvermehrung in einen lebendigen Dialog treten mit Menschen von heute.

23.07.2017, 14:47 Uhr, das Nachtschichtteam
15. Juli, 19.30 Uhr - "Best of Oratorium"

Das Nachtschichtteam hat am 15. Juli einen ganz besonderen Auftritt, zu dem wir Sie herzlich einladen. Es gestaltet ein moderiertes Konzert im Rahmen des Landeskirchenmusikfestes:

am 15. Juli, 19.30 Uhr  "Best of Oratorium" -  gemeinsam (u.a.) mit dem Daimler-Sinfonie Orchester in der Matthäuskirche Stuttgart.

Dabei kommt es zu einer einzigartigen Kooperation mit Matthias Hanke,  dem neuen Landeskirchenmusikdirektor der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Unter seiner künstlerischen Leitung kann man in einem workshop am Samstag Vormittag "Best of Oratorium" einstudieren, um dann am Abend in dem großen Konzert mitzuwirken. Es werden u.a. Stücke aus der Carmina Burana, Haydns Schöpfung, Mozarts Requiem und Mendelssohns Elias aufgeführt und dabei die großen Lebensthemen besungen: Schöpfung, Freude, Trauer, Tod, Schicksal, Glück. Das Nachtschichtteam wird die Themen und die aufgeführten Stücke aktuell und hintergründig "kommentieren". Eine Anmeldung zu dem workshop auf der Homepage (www.Landeskirchenmusikfest.d) ist erforderlich.

Herzliche Einladung, das Konzert auch einfach nur als Besucher zu geniessen!

09.07.2017, 18:52 Uhr, das Nachtschichtteam

Wichtige Informationen

Das Nachtschichtbuch
Der Verlag der Evangelischen Gesellschaft hat ein Buch über die Nachtschichtgottesdienste in Stuttgart herausgebracht. Darin kann man nun sowohl Interessantes über die Hintergründe und Entwicklung der Nachtschicht, als auch Beiträge ausgewählter Gäste und des Nachtschicht-Teams in die Hand nehmen. Man wird spannende Momente aus Gesprächen von Pfarrer Ralf Vogel mit Sven Plöger, Eckart von Hirschhausen, Wieland Backes, Sarah Wiener, dem Soziologen Hartmut Rosa, Walter Sittler und anderen darin entdecken. Sie entstanden, als die Interviewten von der besonderen Atmosphäre des Gottesdienstes berührt, sich öffneten und Antworten auf wesentliche Fragen des Lebens und Glaubens gaben. Diese Antworten bewegen und regen zur eigenen Auseinandersetzung an. Das Buch ist in allen Buchhandlungen für 14,95 EURO zu beziehen. Ein Interview aus der Stuttgarter Zeitung gibt es hier zu lesen. 

Nachtschicht auf youtube.com

Die Nachtschicht ist mit einigen Beiträgen auch auf youtube zu finden. Einfach dort "Nachtschicht Gottesdienst" suchen. Hier ein paar Beispiele:


Informationen über die Nachtschicht


Wollen Sie regelmäßig über die Nachtschicht informiert werden? Flyer oder Plakate zugeschickt bekommen? Dann melden Sie sich bei uns unter folgendem Link an: Nachtschicht Werbung

Wegbeschreibung


Hier finden Sie eine Wegbeschreibung zur Andreaskirche Obertürkheim.

Hier finden Sie eine Wegbeschreibung zur Martinskirche S-Nord.

Parkplatzführer

Hier finden Sie Informationen für einen Parkplatz an der Andreaskirche Obertürkheim.

Beiträge aus der Nachtschichtreihe "Natur" zum nachhören

Stefan Waghubinger
Hartmut Rosa

weitere Downloads und Artikel finden Sie in der Rubrik
Medien

Stimmen von Nachtschichtgästen

Astrid Hahn ehem. Schulleiterin der Albertville-Realschule Winnenden

Auch heute erinnere ich mich noch gern an den Nachtschicht-Gottesdienst am 28. Februar 2010 in der Andreaskirche, an dem ich nach dem schrecklichen Massaker an der Albertville-Realschule teilgenommen habe. Mir hat dieser Abend in der kräfteraubenden Zeit der Verarbeitung und des Wiederaufbaus meiner Schule viel Kraft gebracht, um noch eine Zeitlang durchzuhalten. Wie tröstend war es, so viele mitfühlenden Menschen an seiner Seite zu wissen, die auch im Glauben an eine gute Zukunft sich versammelt hatten. Glaube, Liebe, Hoffnung war unsere Devise, die wir versucht haben zu leben und die uns ermöglicht hat, nach vorne zu schauen. Trotz des unvorstellbaren Verbrechens noch Träume zu haben, sie zu verwirklichen und zu leben, das haben wir versucht.  Heute weiß ich, dass die Zeit nicht heilt, aber wir lernen mit größerem zeitlichem Abstand das Erlebte zu verarbeiten. Wir werden die Getöteten niemals vergessen, aber für uns ist es eine Verpflichtung, für sie das uns gebliebene Leben zu schätzen und jeder an seiner Stelle für eine gute Zukunft mitzuwirken. Wir dürfen den Glauben an das Gute nicht verlieren, denn sonst hat das Böse gewonnen."
Hoffentlich sind diese kurzen Gedanken für Ihr Gästebuch ausreichend. Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute für Ihre wichtige Arbeit.

Herzliche Grüße
Astrid Hahn

Zu Gast in der Nachtschicht am 28.02.2010